Sommersportfest Essen

In Leichtathletikby admin

Das Sommersportfest in Essen bot Wettkämpfe in einer großen Altersspanne an, sodass jüngere und ältere Athletinnen des BTV an den Start gingen.

Anthea Bieg, Annika Rämer (W12), Jana Vasiljevic (W13) und Prisca Kinanga (W14) gingen aus der jüngeren Gruppe an den Start.

Die 75m lief Anthea in 12,51sec., Annika in 12,73sec. und Jana in 11,75sec. Im Weitsprung sprangen Anthea und Annika beide neue Bestweiten (Anthea: 3,56m, Annika 3,71m). Jana blieb mit 3,80m unter ihrer Bestmarke von 4,00m, konnte sich aber trotzdem für den Endkampf qualifizieren und wurde Achte. Prisca musste nach einem Sprung von 3,35m, bei dem sie sich eine Zerrung im Oberschenkel zuzog, den Wettkampf vorzeitig beenden. Mit einer neuen Bestweite von 31,00m sicherte sich Anthea Platz 3 im Ballwurf in einem großen Teilnehmerfeld, Annika wurde mit 18,50m Neunte. Jana warf den Ball 19,50m weit und nahm anschließend erstmals am Kugelstoßen teil. Mit 5,65m wurde sie Fünfte.

In der WJU18 liefen Helen Schnittka und Carolin Schmidt die 100m. Helen lief bei 13,95sec. (Platz 7), Carolin bei 15,54sec. (Platz 13) ins Ziel. Pauline Schnittka lief bei den Frauen die 100m. Mit 13,51sec. belegte sie Platz 5. Nachmittags standen die 200m auf dem Programm. Helen, die gestern in Rheine bei den Westfälischen Meisterschaften über 400m Hürden eine neue Bestzeit gelaufen war (71,25sec.), blieb mit 28,60sec. (Platz 4) etwas über ihrer persönlichen Bestzeit von 28.34sec. Carolin schaffte es ebenfalls nicht ganz an ihre Bestzeit heran. Sie überquerte bei 32,32sec. die Ziellinie und wurde Achte.